Berufsbezogene Deutschsprachförderung

Berufssprachkurse richten sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern wollen. Hierzu gehören Zugewanderte (einschließlich Asylbewerber*innen aus Ländern mit hoher Schutzquote), EU-Bürger*innen sowie Deutsche mit Migrationshinter-grund,  die:

  • ein bestimmtes Sprachniveau zur Berufsanerkennung oder für den Zugang zum Beruf benötigen
  • in der Ausbildung sind oder eine Ausbildungsstelle suchen
  • arbeitssuchend gemeldet sind und/oder Arbeitslosengeld bekommen
  • eine Arbeit haben und deren Deutschkenntnisse nicht ausreichen, um den Arbeitsalltag zu meistern.

Berufssprachkurse erweitern Ihre sprachlichen Fähigkeiten rund um das Thema Arbeit, so dass Sie sicherer in der Arbeitswelt kommunizieren können. Darüber hinaus lernen Sie Besonderheiten der Arbeitswelt in Deutschland kennen. Somit sind Sie gut auf das Berufsleben vorbereitet, können leichter eine neue Arbeit finden oder Ihren bisherigen Beruf in Deutschland ausüben.
Je nach Ihren Sprachkenntnissen und Bedürfnissen können Sie Basiskurse oder Spezialkurse absolvieren.


Basisberufssprachkurse: B2 (400 UE *), B2 + Brückenelement B1 (500 UE *), C1 (400 UE *)
Spezialberufssprachkurse: A2 (400 UE *), B1 (400 UE *), Einzelhandel (400 UE *)

 

* Unterrichtseinheit à 45 Minuten

Basisberufssprachkurse (B2, C1)
Die Basiskurse vermitteln Deutschkenntnisse, die Sie generell in der Berufswelt benötigen. Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, die Sie brauchen, um sich mit Kolleg*innen, Kund*innen sowie Vorgesetzten zu verständigen. Darüber hinaus helfen Ihnen die Basiskurse, berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen oder schriftliche Texte des Berufslebens zu verstehen. Die Basiskurse erweitern zudem Ihr Wissen über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge und bereiten Sie optimal auf den Berufseinstieg vor.


Spezialberufssprachkurse (A2, B1, Einzelhandel)
Spezialkurse sind für Teilnehmende konzipiert, die im Integrationskurs das Niveau B1 nicht erreicht haben. Mit diesen Kursen erwerben Sie berufsbezogene Sprachkenntnisse auf dem Niveau A2 oder B1, insbesondere für die Bereiche Kommunikation am Arbeitsplatz, Arbeitssuche, Aus- und Fortbildung, Rechtliches sowie Umgang mit Medien.


Der Spezialkurs Einzelhandel richtet sich an Personen, die in diesem Berufsfeld tätig sein wollen, fachspezifische Deutschkenntnisse benötigen und bereits über ein B1-Niveau verfügen. Sie lernen, warenbezogene Tätigkeiten auszuüben wie z.B. Warenbestellungen, mit Kund*innen und Kolleg*innen zu kommunizieren, berufliche Texte zu verstehen und selbst zu verfassen.


Alle Kurse (außer Spezialkurs Einzelhandel) schließen mit einer telc Deutsch Prüfung ab. Wenn Sie die Prüfung bestehen, erhalten Sie ein telc Deutsch Zertifikat. Ein telc Zertifikat findet bundesweit bei Unternehmen, staatlichen Stellen und Hochschulen Anerkennung.


Berufssprachkurse sind kostenlos für Arbeitslose, Arbeitssuchende, Auszubildende und Personen im Anerkennungsverfahren.

Einen Berechtigungsschein zur Teilnahme erhalten Arbeitslose durch das Jobcenter, Arbeitssuchende durch die Agentur für Arbeit, Auszubildende, Beschäftigte und Personen im Anerkennungsverfahren durch das BAMF.

 

Beschäftigte müssen nur dann einen Kostenbeitrag leisten, wenn ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen über € 20.000 (€ 40.000 bei gemeinsamer Veranlagung mit einer anderen Person) liegt. Dann liegt der Kostenbeitrag € 2,07 pro Unterrichtseinheit.
Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie 50% des Kostenbeitrags zurückerstattet.

 

Wir beraten gerne beim Antrag auf einen Berechtigungsschein.

Information, Beratung und Anmeldung

 

Nico Nowack

030 61 65 72 6

nico.nowack@a-qua.de

 

A&QUA gGmbH

Köpenicker Str. 9a

10997 Berlin


A&QUA - gemeinnützige Gesellschaft

für Bildung, Arbeit und

Qualifizierung mbH

 

Köpenicker Str. 9a

D-10997 Berlin

+49 30 61 65 72 6

aqua@a-qua.de

Zertifikats-Nr. 2009-1041